Aktuelle News

Mission completed – 1. Mitteldistanz gefinished

Weihnachten 2020 hatte Sandra sich ein Buch über das Training zur Mitteldistanz gewünscht, natürlich mit dem Ziel eine Mitteldistanz im Jahr 2021 zu absolvieren. Schnell war auch ein Wettkampf gefunden und zwar der Berlin Triathlon sollte es sein. Datum war der 12. Juni 2021, aber wie so vieles wurde der Termin verschoben und zu dem neuen Termin konnte Sie leider nicht, da Sie da schon den verschobenen Termin zur Bodenseequerung hatte. Wie berichtet hatte ich die Bodenseequerung erfolgreich absolviert! Also musste Sie sich kurzer Hand einen neuen Wettkampf suchen und da Sie nicht fliegen wollte, sollte es ein Wettkampf in Deutschland sein. Und welch ein Zufall, in der Nähe von Berlin, wurde der 5. Stadler Erkner Triathlon mit einer Mitteldistanz angeboten, am 12.09.2021.

Die Anmeldung war natürlich schnell erledigt und dann ging es an das Training. Da das Schwimmbad aber mehrere Monate geschlossen aufgrund von Corona hatte – war das Schwimmtraining lt. Trainingsplan nicht umsetzbar. Nur gut das ich in dieser Zeit so viel Freiwasserschwimmen möglich war. An den Trainingsplan zum Laufen und Radfahren hatte Sie sich gehalten, wobei man natürlich Bergläufe nur halb so gut machen konnte, da ja unsere einzigen Bergläufe an der Küste über Autobahnbrücken verlaufen. Zweifel kamen immer wieder und kurz vor dem eigentlichen Termin, lief Ihr erster Wettkampf in Bremen doch nicht ganz optimal. Sandra hatte sich an den Füßen zwei große Blasen gelaufen und ist beim Laufen eher gegangen. Aber nun war es soweit, die Mission Mitteldistanz war gestartet. Mit Ihrem Mann reiste ich am Freitag an.

Am Samstag konnte man sich die Startunterlagen abholen und nachfragen wo die Radstrecke verläuft.  Die Wettkampfbesprechung wurde nämlich Online durchgeführt. Am Sonntag, 12.09.2021 ging der Tag schon sehr früh los. Einchecken in die Wechselzone war ab 07:30 Uhr möglich. Um 9:00 Uhr war der Schwimmstart, geschwommen wurden zwei Runden im Dämmeritzer See. Der Veranstalter hat 5 Schwimmstartgruppen zur eingeteilt und man konnte sich selbstständig einer Startgruppe zuordnen. Sandra wählte die Startgruppe 5, was vielleicht nicht ganz optimal war, da Sie sehr viele Schwimmer überholte. Der Schwimmstart war ein Rollingstart, alle 5 sec lief ein Starter ins Wasser und begann seine Mitteldistanz.

Nach dem Schwimmen, was für Sandra sehr gut lief, ging es auf das Rad. Es musste eine Anfahrt zur Radrunde von ca. 6,5 km absolviert werden. Die Runde führte durch das Brandenburger Land und war landschaftlich sehr schön. An der Strecke hatten sich auch ein paar Fans versammelt, die sogar bis zur letzten Radrunde anfeuerten. Auf der letzten Radrunde musste Sie beim Verpflegungsstand nachfragen wie Ihre Radzeit war - 11:58 Uhr war es zu diesem Zeitpunkt und Sie war happy, dass Sie die Cut off Zeit von 13:00 Uhr deutlich unterschreiten wird.

Nach 1,9 km Schwimmen waren jetzt 98,5 km Radfahren erledigt und es ging in die Laufschuhe auf die Laufstrecke. Aber irgendwie wollte es mit dem Laufen nicht so klappen, warum eigentlich wusste Sie nicht. Sie konnte immer nur ein Stück laufen und dann wieder ein Stück gehen. Aber aufgeben zu diesem Zeitpunkt – nein – das war keine Option. Während Sie lief, wurden die Jedermänner der Volksdistanz auf die Strecke geschickt. Als diese auf ihrer kurzen Radstrecke waren, nahm Sie sich vor, vor dem ersten Jedermann das Ziel zu erreichen. Und … Sie hat gefinished, vor dem ersten Jedermann. Nach 7:00:28 h war Sandra im Ziel und hatte Ihre erste Mitteldistanz gefinised – Mission completed. Und da Sie das mit dem laufen noch nicht so gut umsetzten konnte, gibt es bestimmt noch eine neue Mission. Sandra dankte allen, die Sie auf diesen Weg begleitet haben.

Alle Beiträge
2021
mehr Beiträge anzeigen lade... keine weiteren Beiträge
arrowup