Aktuelle News

Virtueller Silvester- und Neujahrslauf der Triathleten

Er hat eine lange Tradition und bringt regelmäßig viele Triathleten des TSR Olympia Wilhelmshaven am letzten Tag des Jahres auf die Beine: der Silvesterlauf. Im vergangenen Jahr fiel auch dieses Event wie so viele andere zuvor der Coronapandemie zum Opfer - doch nicht mit Detlef Otten und Herbert Eikens, die in den vergangenen Jahren viel Herzblut in die Ausrichtung der Veranstaltung im Rüstringer Stadtpark steckten. Kurzerhand wurde aus dem Traditionslauf ein virtueller Lauf und um den Teilnehmern direkt einen guten Vorsatz für das neue Jahr mit auf den Weg zu geben, hatten alle Läufer die Möglichkeit sowohl an Silvester als am Neujahrstag ihren persönlichen Lauf zu absolvieren.

Insgesamt starteten 50 TSR´ler an beiden Tagen und sammelten mehr als 310 km. Die beliebtesten Strecken lagen zwischen fünf und zehn Kilometern. Jüngster Teilnehmer war Jasper Kühnhold mit vier Jahren und stolzen 800 m. Älteste Läuferin war Brunhilde Henze (65) mit einer Gesamtdistanz von 9,1 km. Die meisten gelaufenen Kilometer (32,3 km) konnte Philipp Hoell für sich verbuchen. „Auch, wenn im abgelaufenen Jahr 2020 vieles anders war als wir es bisher kannten, sind wir stolz, unseren Silvesterlauf doch unter reger Teilnahme in abgewandelter Form durchgeführt und die Tradition fortgesetzt zu haben“, so Detlef Otten nach Auswertung der übersandten Ergebnisse. „Zuversichtlich blicken wir in eine Saison 2021 und wünschen allen einen guten Start in das neue Jahr“, ergänzt der Leiter sportliche Aktivitäten und Co-Veranstalter Herbert Eikens.

Alle Beiträge
2020
mehr Beiträge anzeigen lade... keine weiteren Beiträge
arrowup